FAIRnetzt

 

„Dieburg FAIRnetzt“ verbindet Einrichtungen und Initiativen aus Dieburg, die nachhaltige und/oder soziale Ideen umsetzen. Wir geben lieber günstig weiter oder verschenken als wegzuwerfen. Wir unterstützen im Alltag. Wir sind sozial: Menschen mit wenig Geld sind bei uns richtig. Zusammen für eine bessere Welt.

 

 

Tafel Dieburg e.V.Logo der Tafel Dieburg e.V. 

 

Logo der Tafel Dieburg e.V.Industriestraße 15

64807 Dieburg

Tel.: 0 60 71 / 617 490

E-Mail:

 

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag         09.30-12.00 h

Freitag                                    09.30-13.00 h

 

Besonderes

Beantragung von Einkaufsausweisen:

Jeden Donnerstag 14.00-16.00 h

 

Die Tafel Dieburg e.V. hilft Menschen, die nicht viel Geld zur Verfügung haben, durch die verbilligte Abgabe von Lebensmitteln. Dabei handelt es sich um qualitativ einwandfreie Waren, die aus Überproduktion stammen oder kurz vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit stehen. Wir sind kein Supermarkt und können nur weitergeben, was uns gespendet wurde. Daher haben wir täglich ein wechselndes Angebot.

 

Wir dürfen die uns überlassenen Lebensmittel nur an hilfsbedürftige Menschen, die uns vorher ihre Einkommensverhältnisse nachgewiesen und einen Einkaufsausweis beantragt haben, weitergeben und müssen dies dem Finanzamt gegenüber belegen.

 

Jugendcafé Dieburg

Logo des Jugendcafés Dieburg

Auf der Leer 16

64807 Dieburg

Tel.: 06071/208766

E-Mail:

www.juca-dieburg.de

Die Arbeitsschwerpunkte der Jugendförderung der Stadt Dieburg werden bestimmt durch den laufenden Betrieb in der städtischen Jugendeinrichtung (Jugendcafé) und das vom Jugendbeirat aufgestellte Rahmenprogramm. Wir verfolgen das Ziel, die Lebenssituation aller jungen Menschen in der Stadt nachhaltig zu verbessern und ihre Integration in das gesellschaftliche Leben zu fördern. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den sozial benachteiligten Jugendlichen.

 

Möbelscheune

Logo der MöbelscheuneMobil: 0151-53993302
E-Mail:

 

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

In der Möbelscheune in der Eulengasse sammeln wir Möbel und Haushaltswaren. Wir geben sie gerne ab an Menschen, die mit wenig Geld auskommen müssen. Das Angebot gilt für Menschen aus dem ganzen Ostkreis.

 

Dieburger Kinder

Logo der Dieburger KinderMobil: 0163 183 6519
E-Mail:
www.dieburger-kinder.de

Oma krank und kann nicht auf die Kinder aufpassen, Auto kaputt und der Wochenendeinkauf steht an, ein wichtiger Termin und keiner kann die Kinder vom Kindergarten abholen ... – rufen Sie uns an. Wir versuchen schnell zu helfen - ehrenamtlich und kostenlos.

 

Eine Welt Verein Dieburg e.V.

 

 

Eine Welt Veein Dieburg e.V.

Steinstraße 5
64807 Dieburg
Telefon: 06071 21815

www.eine-welt-verein-dieburg.de

Ansprechpartnerin: Frau Gertrud Meyer-Sauerwein

 

Produzent*innen müssen für ihre Produkte fair bezahlt werden. So viel steht fest. Doch warum müssen dann immer noch so viele unter menschenunwürdigen Bedingungen produzieren und leben? Wir vom Eine Welt Verein Dieburg möchten das fairändern! Deshalb betreiben wir seit über 10 Jahren den Weltladen Dieburg. Durch den Einkauf bei uns im Weltladen stellen Sie sicher, dass bei Ihnen nichts Unfaires in die Tüte kommt. Das garantieren wir Ihnen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns kennen. Vielleicht möchten Sie uns dann sogar unterstützen? Jeder ist willkommen!
Wir machen Informationskampagnen und Bildungsarbeit damit der Faire Handel immer bekannter wird. Machen Sie mit!

 

Caritasverband Darmstadt e.V. - Allgemeine Lebensberatung

 

 

Logo_Caritas

Weißturmstraße 29

64807 Dieburg
Sekretariat: 06071 986610

www.caritas-darmstadt.de/caritasvorort/darmstadt-dieburg/dieburg/dieburg

 

Ehrenamtliche Angebote:

  • Kleiderkammer: Baby-, Kinder-  und Erwachsenenkleidung
  • Patenvermittlung und Begleitung  bei
    Familien und Alleinerziehenden
    „Guter Start ins Leben – Projekt Familienpaten“
  • „Sichten, Sortieren und Ausfüllen“
    Besonderes Angebot in der Schuldnerberatung und in
    der Existenzsicherung
    Anträge auf  SGB II, SGB XII und Wohngeld
    Jeden 2. Donnerstag im Monat 14 Uhr bis 16 Uhr 

Fahrrad-Service

 

 

Albrecht Achilles

mobil: 0151-17221834


E-Mail:

Kontakt nach Absprache

 

Für die Erstausstattung der Asylsuchenden in Dieburg mit Fahrrädern wurde eine Annahmestelle für Fahrräder, Kindersitze und Anhänger geschaffen. Gespendete Räder aus Dieburg und der Region werden mit Unterstützung des Rotaryclubs Dieburg-Babenhausen in der Goetheschule verkehrstauglich hergerichtet und neuankommenden Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Dazu fanden auch einige Termine zur Verkehrserziehung für Fahrrad-unerfahrene Neubürger in der Kreisverkehrsschule auf dem Verkehrsübungsplatz der Fahrschule Völker statt.

Nach dem Rückgang der Neuzugänge an Flüchtlingen steht das Fahrradangebot jetzt allen bedürftigen Mitmenschen zur Verfügung. Unabhängig von den Spendenfahrrädern gibt es auch ein Fahrrad-Reparaturangebot in Selbsthilfe im Rahmen des Repair-Cafés für alle interessierten Mitbürger.

 

  • Spendeneinsammlung gut erhaltener, gebrauchsfähiger Räder
  • Durchsicht und verkehrssichere Herrichtung der Räder in der Goetheschul-Werkstatt (Rotary-Projekt)
  • Angebot von Fahrrädern, Kindersitzen, Anhängern für Asylsuchende und Geringverdiener
  • Verkehrsschulung für unerfahrene Neubürger auf dem Verkehrsübungsplatz der Fahrschule Völker
  • Reparaturangebot in Selbsthilfe beim Reperatur Café

foodsharing

 

foodsharing Logo

 


www.foodsharing.de

 

Ansprechpartner Region Dieburg

Karsten Heinrich

0163/7553844

 

Was passiert mit den vielen Lebensmitteln, die bei Geschäften nicht mehr benötigt werden? Sie werden weggeworfen, weil sie nicht mehr taufrisch sind oder das Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen. Fast alles sind noch Lebensmittel, die sich gut für den Verzehr eignen. Foodsharing hat sich zum Ziel gesetzt, diese Nahrung vor der Tonne zu retten. Anders als bei der Tafel ist das Ziel von Foodsharing, die Lebensmittel für den Verzehr zu retten und es gibt keine Einschränkungen, wer das Essen bekommen darf. Alles ist kostenlos und wird ehrenamtlich geleistet.